Gemeinsam Hürden überwinden!
SICH IN TOLERANZ ÜBEN!

Projekt Erasmus 2017 - Bildungsreise nach Mazedonien

Projekt "Safer Internet"

Projektpräsentation „Safer Internet“ – 3. Klassen

 

Was haben ein Feuerlöscher und eine Sirene mit dem Internet zu tun? „VORSICHT: Was einmal im Internet steht, kann man nie mehr löschen!“ Am Dienstag, den 17.10.2017, konnten sich unsere 3. Klassen als professionelle Moderator/innen und Cyber-Expert/innen beweisen.

 

Vor einer völlig gefüllten Aula mit wissbegierigen Schüler/innen sowie dem Lehrer/innen – Team wurde das Stufenteamprojekt „Safer Internet“ vorgestellt. Während der ersten zwei Schulwochen haben sich unsere Schüler/innen intensiv mit dem Thema Internet und ihrem Verhalten im Netz beschäftigt. Es wurde mit Experten, in Gruppenarbeiten mit den KVs und Stellvertreter/innen und mit Beiträgen von Cornelia gearbeitet. Mit Hilfe von Fr. Stuhlpfarrer und Fr. Kaucic wurde fleißig an Texten und Layout gearbeitet und nach vielen schweißtreibenden Stunden hielten die Schüler/innen ihr einzig- und großartiges Ergebnis in den Händen - eine selbstgeschaffene Zeitung zum Thema „Safer Internet“!

 

Die Fragen „Wie zeige ich mich und wie viel gebe ich tatsächlich von mir preis?“ haben bei manchen einen Schockmoment hervorgerufen. Andere waren sehr betroffen über die Macht des Cybermobbings und wie weit dieses führen kann. Vor allem der Fall der Amanda Todd aus Kanada hat die Schüler/innen zum Nachdenken gebracht. Aus diesem Grund wollten unsere Schüler/innen auch ihre Mitschüler aus den anderen Klassen wachrütteln und haben beschlossen, ihr Projekt in Form einer Präsentation vor der gesamten Schule vorzustellen. „Was einmal im Internet steht, kann nie mehr gelöscht werden!“ war die erste und bereits klare Ansage der 3a Klasse. Das Recht am eigenen Bild, Datenschutz und das Urheberrecht wurden genauer erklärt. „Wer kann noch ohne Handy leben?“ ist eine der Fragen, mit denen sich die 3b Klasse auseinandergesetzt hat. Es wurden Tipps und Hinweise gegeben, sowie die Begriffe „Kettenbrief“, „Hoax“ und „Sexting“ erklärt. „Die traurige Geschichte der Amanda Todd“ wurde den Schüler/innen von der 3c Klasse erzählt. Sie wurden auch über das Thema Cybermobbing, wie und wo es dazu kommen kann, seine Folgen und was man dagegen tun kann aufgeklärt.

 

„Werde jetzt aktiv, denn Wegschauen und Zuschauen ist Mitmachen!“ war eine klare Botschaft an die gesamte Schule. Als Symbol der Gemeinschaft hat jede Klasse ein Viertel des Quadramas, welches du in der Aula findest, hergestellt und verziert. Aneinandergestellt und geklebt ergeben die vier Teile ein Ganzes. Daran kann man jedes einzelne Thema unseres Projekts erkennen. Damit wir eine „Internet-klugnutzende“ Schule werden und es nie zu Cybermobbing kommen kann holt euch Informationen, Tipps oder Kontakte von Beratungsstellen in unserer Zeitschrift neben dem Quadrama.

 

Wir, die Klassenvorstände der 3a, 3b, und 3c Klasse, sind sehr stolz auf unsere Schüler/innen. Der Einsatz bei den Projektwochen und die professionelle Darbietung in der Aula waren sehr vorbildlich.

 

Eure KVs der 3. Klassen

 

 

Golfkooperation NMS Voitsberg-GC Erzherzog Johann

Mit Beginn des Schuljahres 2015/16 ist der Schulsportzweig an der NMS Voitsberg um ein Sporthighlight reicher.

Nach tollen Gesprächen mit dem Vorstand des Golfclubs Erzherzog Johann in Maria Lankowitz; Herrn Hans-Jörg Langer und Frau Dunja Loitsch, wird es ab dem heurigen Schuljahr erstmals ein Golfprojekt an der NMS Voitsberg geben.

Unter dem Motto “NMS Voitsberg meets GC Erzherzog Johann wird den Schülern der 2A Klasse die Faszination Golf etwas näher gebracht. In den Wintermonaten wird unter professioneller Betreuung der beiden Golfer, Lechner Georg und Kienzl Christian, mit den Schülern an der richtigen Schwungtechnik gefeilt, bevor es dann im Frühjahr auf die wunderschöne Golfanlage in Maria Lankowitz geht.

''Das Großartige an diesem Spiel ist, dass selbst die schlechten Tage wunderschön sind.'' (Bill Clinton, ehemaliger US-Präsident.)

Projekt Erasmus

 

Nicht nur Schülerinnen und Schüler sollten lernen, auch für Lehrerinnen und Lehrer gehört ständige Weiterbildung zur täglichen Arbeit.

Die Neue Mittelschule Voitsberg nimmt an einem EU – weiten Projekt zur Intensivierung und Evaluierung des Unterrichts teil. Dabei wird mit 5 Schulen in Europa – nämlich mit zwei Schulen in Dänemark, einer Schule in Wales, einer in Portugal und einer weiteren in Italien eine intensive Zusammenarbeit und Austausch gepflegt.

Das Programm kurz zusammengefasst:  

In einer ersten Phase wurde ein Shadowing der Unterrichtsmethoden durchgeführt, dabei wurde ein Video einer „Dreamlesson“ erstellt und von den Partnerschulen kommentiert. Ebenso erstellten die SchülerInnen der beteiligten Nationen ein Kurzvideo über ihren Tagesablauf.

Die zweite Phase stand unter dem Gesichtspunkt: „Our future“ – dabei artikulierten die SchülerInnen ihre Zukunfstwünsche und Ängste mithilfe eines dafür eingerichteten Forums und fassten ihre Arbeit in einem ebenfalls dafür eingerichteten WIKI zusammen.

Die dritte Phase, die jetzt begonnen hat befasst sich mit der Erstellung eines „internationalen Kochbuches“, in dem von den SchülerInnen für das jeweilige Land typische Speisen zubereitet werden. Auch dieser Teil soll mit mehreren Kurzvideos dokumentiert werden.

Die Projektarbeit kann unter www.mirrors-on-my-wall.eu mitverfolgt werden.

Um die persönlichen Kontakte zu intensivieren finden unter Beteiligung der am Projekt teilnehmenden Lehrkräften auch persönliche Treffen statt. Anfang Mai trafen sich insgesamt 20 Lehrerinnen und Lehrer zu einem Austausch in Wales, bei dem von unserer Schule die KollegInnen Andrea Mara, Karin Weißhaupt, Gerhard Zotter und Edmund Fauland teilnahmen.

Information - Gerhard Zotter, Direktor

Bei Fragen stehe ich von 07:30 - 15:00 Uhr für Sie zur Verfügung

Bitte um telefonische Voranmeldung zu einem Termin:

03142 225 95 10 /11